Uncategorized

Mädchentag am 28. April 2022

Landwirtin oder doch lieber Gemüsegärtnerin???

Am Donnerstagmorgen um 8.00 Uhr trafen fünf Mädchen zwischen 12 und 14 Jahren von unterschiedlichen Schulen und ein Junge von der Schweigmatt, der sich vor lauter Freude an der Landwirtschaft mit „eingeschlichen“ hat, auf dem Sonnenhof in Sattelhof ein. Dort wurden sie von unserer Landwirtin Susanne empfangen. Andrea Reynold von der Solidarischen Landwirtschaft Möhreblick e. V. war auch dabei.

Nach einer Vorstellungsrunde ging es zu den Kühen. Susanne erklärte den Mädchen viel über die Mutterkuhhaltung, die täglichen Aufgaben wie füttern, misten oder die Kühe in die Ständer bringen, da sie sonst frei im Stall herumlaufen. Außerdem, wie die Kälber zu versorgen sind, was Kühe alles fressen und wie man die Kühe mit spezieller Medizin auf die neue Nahrung auf der Weide vorbereitet. Dann durften die Mädchen die Tiere füttern, die Ställe reinigen und ein Kälbchen, das Medizin benötigte, einfangen. Danach kam der aufregende Teil. Ein Teil der Mutterkühe und ihre Kälber sollten auf die, ziemlich steil unter dem Hof gelegene, Weide gebracht werden. Mit Stecken ausgestattet postierten sich alle und erst sah auch alles ganz gut aus, aber dann büxte ein Kälbchen aus und rannte in den Stall zurück. Mit großer Kraftanstrengung gelang es aber doch, das Kälbchen zu fangen und runter zu den anderen Kühen zu bringen.

Danach ging es auf den Solawi-Möhreblick Acker. Die Mädchen und der Junge bekamen einen Einblick in das Prinzip einer Solidarischen Landwirtschaft und wie das funktioniert. Sie durften auch mithelfen, z. B. die für diesen ersten Lieferdonnerstag vorgesehenen Petersiliensträußchen zu binden.

Danach erklärten unsere beiden Gartenarbeitskräfte, Sabine und Andreas, allerlei über die Pflanzenaufzucht, unserer Pflanzenbabystation im Folientunnel und es wurden fleißig Pflanzschalen gefüllt für die nächsten Aussaaten. Nach einem aufregenden und auch arbeitsreichen Vormittag gab es auf dem Sonnenhof noch ein leckeres Mittagessen.

Herzlichen Dank an Susanne, Andreas und Sabine!

Es war ein sehr gelungener Girlsday, der den Mädchen einen guten Einblick in die Berufsalltag einer Landwirtin bzw. Gemüsegärtnerin vermitteln konnte.

Und … es machte allen einen Riesenspaß!